Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Nutzungsbedingungen
GPA-djp Jugend

Probezeit

In der Probezeit hast du Zeit dich zu bewähren und herauszufinden ob der Job der richtige für dich ist. Was du noch wissen musst findest du hier.

Eine Probezeit gilt nur, wenn sie zwischen ArbeitnehmerIn und ArbeitgeberIn vereinbart wurde und darf maximal ein Monat betragen. Ausnahme sind hier die Lehrlinge. In der Lehrzeit beträgt die Probezeit sogar 3 Monate.

In der Probezeit kann das Arbeitsverhältnis jederzeit von ArbeitgeberIn oder ArbeitnehmerIn einseitig, ohne Angabe von Gründen gelöst werden.  Hier sind keine Fristen zu beachten. Das hat den Vorteil, dass du dein Arbeitsverhältnis ohne größere Umstände beenden kannst, wenn du in der Probezeit merkst, dass dein Job nichts für dich ist.

Sollte dein/e ArbeitgeberIn mit dir eine Probezeit vereinbaren welche über ein Monat hinausgeht, gilt dieser Zeitraum als befristetes Dienstverhältnis (Ausnahme Lehrlinge). Dies ist insofern wichtig, da du in einem befristeten Dienstverhältnis nicht jeder Zeit kündbar bist und auch nicht jederzeit kündigen kannst. Eine einvernehmliche Lösung des Arbeitsverhältnisses ist bei einer Befristung aber möglich.
 

Artikel weiterempfehlen

© 2015 | Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier.
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz