Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Nutzungsbedingungen
GPA-djp Jugend

JVR bleibt

Betriebliche Mitbestimmung für Jugendliche erhalten

Die Bundesregierung hat in ihrem Regierungsabkommen festgehalten, den Jugendvertrauensrat (JVR) ersatzlos abschaffen zu wollen. Dieses Vorhaben muss gestoppt werden!

Junge ArbeitnehmerInnen und im speziellen Lehrlinge haben ein Recht auf demokratisch gewählte VertreterInnen. Die Abschaffung des JVR Gesetzes ist sinnlos, denn deswegen ist es nicht verboten JVR zu werden oder einen zu gründen, sondern es wird nur öfter vor Gericht landen als sonst.

Im Detail achtet der JVR auf die Einhaltung der Qualität im Ausbildungsbetrieb und tritt als Vermittler zwischen jungen Menschen und ihren ArbeitgeberInnen auf. In Betrieben mit JVR schaffen Lehrlinge überdurchschnittlich oft die LAP und sind mit ihrer Ausbildung insgesamt viel zufriedener.

Unterstütze uns jetzt mit deiner Unterschrift und unterschreibe hier:http://www.oegj.at/cms/S01/S01_45

 

Artikel weiterempfehlen

© 2015 | Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier.
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz