Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen. Nutzungsbedingungen
GPA-djp Jugend

Mehr Mitglieder = mehr Geld

Die GPA-djp verhandelt jedes Jahr ca. 170 Kollektiverträge (KV), in denen unter anderem Arbeitsbedingungen, Urlaub, Löhne, Gehälter und Lehrlingsentschädigungen geregelt werden. Diese sind keineswegs gesetzlich festgelegt, sondern müssen jedes Jahr aufs Neue verhandelt und erkämpft werden.

Dein Kollektivvertrag, deine Vorteile

Die Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier (GPA-djp) umfasst fast rund 300.000 Mitglieder und ist damit die größte Gewerkschaft Österreichs. Je mehr Menschen sich gewerkschaftlich organisieren, umso mehr können wir gemeinsam erreichen. Ausgelernte Industriekaufleute verdienen 2.029,85 Euro im Monat, während Einzelhandelskaufleute nur 1.500 Euro erhalten. Warum ist da ein so großer Unterschied? In der Industriebranche hat die GPA-djp einen höheren Organisationsgrad, das bedeutet viel mehr Mitglieder als im Handel. Dadurch kann bei KV- Verhandlungen auf die Arbeitgeber größerer Druck ausgeübt werden und am Ende kommt ein besseres Ergebnis raus.

Einfach gesagt: Viele Mitglieder = mehr Geld für dich

Unterstützt du mit deinem Beitritt die Gewerkschaft, stärkst du unsere Verhandlungsposition gegenüber der ArbeitgeberInnen. Umso mehr können wir für dich in Punkto Lehrlingsentschädigung, Probezeit Internatskosten etc. herausholen. Du siehst, eine GPA-djp Mitgliedschaft zahlt sich für dich wirklich aus.

Was genau wird im  KV geregelt?

Im Kollektivvertrag findest du eine Reihe von Regelungen zu deinem Arbeitsleben. Hier sind einige davon aufgezählt:

  • Lohn oder Gehalt
  • Urlaubs- und Weihnachtsgeld
  • Arbeitszeit (alles was von den gesetzlichen 40 Stunden pro Woche abweicht)
  • Nachtarbeit
  • Zuschläge für Überstunden, Nachtarbeit, Sonn- und Feiertagsarbeit
  • Kündigungsfristen 
  • Probezeiten
  • ev. Zusatzurlaube
  • Prämien


Wer verhandelt den KV?

Die Kollektivverträge werden von den "Sozialpartnern" verhandelt. Das sind auf der einen Seite die Wirtschaftskammer, die die Interessen der ArbeitgeberInnen vertritt. Auf der anderen Seite sind das wir, die Gewerkschaft, die die Forderungen und Interessen der ArbeitnehmerInnen und Lehrlinge in den Verhandlungen vertritt.

Lehrlinge und KV

Kollektivverträge gelten meist auch für Lehrlinge und enthalten sogar spezielle Lehrlings- Bestimmungen. Zum Beispiel Regelungen über die Weiterverwendung im Betrieb, Sonderzahlungen, Dienstfreistellungen, Probezeitregelungen und last but not least: die Höhe deiner Lehrlingsentschädigung.

Wenn du wissen willst was im Kollektivvertrag deiner Branche genau drinnen steht, kannst du dir als GPA-djp Mitglied deinen KV in jeder Regionalgeschäftsstelle abholen bzw. nach Hause schicken lassen. Wenn du spezielle Fragen hast oder das "Juristendeutsch" in dem KVs normalerweise verfasst sind, nicht ganz versteht, melde dich einfach. Wir beraten und informieren dich gerne!

Artikel weiterempfehlen

© 2015 | Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier.
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz