GPA-djp Jugend - Über uns
GPA-djp Jugend

Die GPA-djp Jugend

Solidarität ist unsere Stärke

Die Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier (GPA-djp) ist die Interessenvertretung aller Angestellten, Lehrlinge, der ArbeiterInnen im Graphischen Gewerbe, der Papier und Pappe verarbeitenden Industrie und JournalistInnen. Die GPA-djp Jugend ist Teil der GPA-djp und vertritt die Interessen der Lehrlinge, jungen Angestellten, NebenjobberInnen und BerufseinsteigerInnen in den genannten Bereichen. Wir vertreten auch atypisch Beschäftigte, KarenzgeldbezieherInnen, Zivil- und Präsenzdienstleistende. Mit rund 300.000 Mitgliedern ist die GPA-djp eine bedeutende sozial- und gesellschaftspolitische Gestaltungskraft.

Das machen wir

Die GPA-djp Jugend setzt sich für deine Interessen in Arbeit und Ausbildung ein. Ob du gerade in der (Lehr-)Ausbildung steckst, noch zur Schule gehst oder studierst, wir sind deine Ansprechpartnerin im Arbeitsleben. Wir bieten dir Informationen, beantworten dir Fragen und helfen dir bei Unklarheiten und Problemen in der Berufsausbildung, im Ferienjob, Nebenjob, Berufseinstieg oder Praktikum. Wir setzen uns für deine Rechte ein und mischen uns dort ein, wo es nötig ist.

Das wollen wir

Wir setzen uns für eine qualitativ hochwertige Lehrausbildung, die Übernahme der Internatskosten durch die Arbeitgeber, mehr Lehrstellen, gegen unbezahlte Praktika und für faire und gerechte Behandlung beim Berufseinstieg, im Ferien- und Nebenjob ein.

Kollektivverträge

In der GPA-djp sind tausende BetriebsrätInnen und JugendvertrauensrätInnen organisiert. Mit ihnen gemeinsam verhandelt die GPA-djp pro Jahr 160 Kollektivverträge für verschiedenste Branchen. Nur durch zähe Verhandlungen ist es möglich, faire Lohn- und Gehaltserhöhungen zu erreichen und das Urlaubs- und Weihnachtsgeld zu sichern. Jedes einzelne Mitgliedstärkt unsere Verhandlungsposition und ermöglicht es, bessere Arbeitsbedingungen und mehr Einkommen zu erkämpfen.

Woher wir kommen

Ende des 19. Jahrhunderts schlossen sich viele ArbeiterInnen zusammen, um für gerechte Löhne und menschenwürdige Arbeitsbedingungen zu kämpfen. Sie bewirkten das Verbot von Kinderarbeit, eine Verkürzung des Arbeitstages auf zehn und später auf acht Stunden, bezahlten Urlaubsanspruch, Lohnerhöhungen und vieles mehr. Diese Errungenschaften sind für uns heute selbstverständlich, doch damals waren sie revolutionär. Wir wollen uns nicht auf den vergangenen Erfolgen ausruhen, sondern in die Zukunft blicken, weil es noch viel zu tun gibt.

Auf dich kommt es an

Frauen verdienen weniger als Männer, junge Frauen und Männer wählen immer noch aus wenigen und typischen Berufen aus und werden auf die Berufswahl nicht vorbereitet. Lehrlinge werden oft als ArbeitnehmerInnen zweiter Klasse behandelt oder nicht ordentlich ausgebildet. NebenjobberInnen werden Ansprüche vorenthalten, PraktikantInnen als billige oder kostenlose Arbeitskräfte ausgenutzt und jungen Menschen wird es immer schwerer gemacht ins Berufsleben einzusteigen. Darum kommt es auf jedes einzelne Mitglied an, denn je mehr wir sind, desto mehr können wir erreichen. Jetzt bist du dran!

Also: Mitglied der GPA-djp Jugend werden und für deine Rechte eintreten!
 

Artikel weiterempfehlen

© 2015 | Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier. Impressum