GPA-djp Jugend - Gemeinsam gegen sexuelle Belästigung!
GPA-djp Jugend

Mitglieder sehen mehr!

Gib deinen Usernamen und das von dir gewählte Passwort ein und klicke auf "Anmelden".

Wenn du noch nicht registriert sind, kannst du die Erstanmeldung auf unserer Website selbst durchführen - Jetzt registrieren.

Gemeinsam gegen sexuelle Belästigung!

Nicht mit mir. Nicht mit ihr. Nicht mit uns.

Sexuelle Beslästigung im Job oder Ausbildung: Wo sie beginnt und was du dagegen tun kannst

  • Ein Kollege redet am Mittagstisch "über die geilen Hasen" vom Samstagabend.
  • Ein Mitschüler hängt in der Klasse Poster mit nackten Frauen auf.
  • Ein Bekannter sagt ständig "Pupperl" zu mir.
  • In der Rauchpause unterhält sich eine Gruppe von Kollegen über die Busengröße einer Kollegin.
  • Ein Mann sagt mir im Vorbeigehen, dass er gerne Sex mit mir hätte.
  • Ich werde von einem Bekannten als "blöde Schlampe" bezeichnet.
  • Ein Kollege fragt mich "wie die Nacht mit meinem Freund gestern war?"
  • Ein Mitschüler begrapscht mich in der Pause.
  • Ein Kollege erzählt ständig "derbe" Witze, die mir peinlich sind.
  • Mein Nachbar pfeift mir im Stiegenhaus hinterher.


Das alles passiert Tag für Tag
Meistens werden solche Vorfälle tabuisiert, es wird nicht darüber gesprochen, oder so getan als ob es ganz normal wäre, dass Frauen derartige Belästigungen aushalten müssten. Frauen die sich wehren gelten dann als "Zicken". "Stell dich nicht so an" hören wir dann oft oder: "Jetzt sei nicht so, das war ja nur ein Scherz."

Im Umfeld
In den meisten Fällen sind es Männer aus unserem direkten Umfeld, Männer die wir kennen und zu denen wir in irgendeiner Beziehung stehen. Mitschüler, Verwandte, Freunde, Nachbarn, Kollegen, Vorgesetzte. Sexismus aufzuzeigen oder dingfest zu machen, in Lebensbereichen in denen die Nähe zu anderen Menschen eine Rolle spielt ist oft sehr schwierig. Für uns Frauen geht es darum die eigenen Grenzen aufzuzeigen und diese zu verteidigen.

Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz
Aufgrund von Hierarchien und Abhängigkeiten ist sexuelle Belästigung besonders am Arbeitsplatz problematisch. Viele haben Angst, ihren Arbeitsplatz zu verlieren und trauen sich oft nicht, sich gegen Belästigungen oder Diskriminierungen zu wehren. Und das obwohl im Gesetz ganz klar geregelt ist, dass der Arbeitgeber die ArbeitnehmerInnen sowohl vor sexueller Belästigung durch andere ArbeitnehmerInnen als auch durch Kundinnen und Kunden schützen muss.

Wehr dich!
Wenn du das Gefühl hast, diskriminiert oder belästigt zu werden, sei nicht ruhig:

  • Sprich mit einer Person deines Vertrauens darüber
     
  • Informiere deine/n Vorgesetzte/n
     
  • Sichere Beweise – das hilft, sich später an alle Vorfälle zu erinnern
     
  • Hol dir Hilfe: beim Betriebsrat, beim Jugendvertrauensrat oder bei der Gleichbehandlungsanwaltschaft (http://www.gleichbehandlungsanwaltschaft.at)

Broschüre
Wir haben zum Thema sexuelle Belästiugung auch eine Broschüre erstellt. Die Broschüre und das dazugehörige Plakat kannst du mit beigefügtem Formular oder per Mail an jugend@gpa-djp.at bestellen.

 

Artikel weiterempfehlen

© 2015 | Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier. Impressum